Sie waren bestimmt nicht zum letzten Mal im Eifelmuseum auf der Genovevaburg! Die Natur machte es den Menschen der Region nicht leicht, an die begehrten Rohstoffe zu kommen. Mayen-Alzheim. Im Anschluss erfahren die Kinder viele spannende Dinge über den Mayener Dachschiefer. Beide Schiefer-Wanderwege führen auch ins malerische Elzbachtal, wo man die romantische Klosterruine Mädburg passiert. Den Schiefer-Wanderweg bei Kehrig gibt es gleich in zwei Varianten. Hier können die Kinder nach Herzenslust eigene Wappen malen, in Schiefer ritzen oder basteln. Basaltabbau in der Neuzeit ab dem Jahr 1400. (ots) - Sinnlich, nachhaltig und modern: 450 Millionen Jahre machen Schiefer zeitlos, innovative Ideen holen den schimmernden Naturstein aus der traditionellen Ecke. Als ökologische Alternative mit Stil ist Schiefer im Aufbruch, denn Nachhaltigkeit und Werthaltigkeit rücken bei Neubau und Sanierung wieder stärker in den Fokus. 1. In der Mayener Gegend, vor allem aber bei Mendig, waren die Deckschichten aus Bims und Löß viel zu dick, d.h. man konnte die Schichten nicht abtragen, um an den Basalt zu kommen. „Zu Höherem berufen!” Der junge Schieferschlepper deutete die Prophezeiung in seiner Herzenseinfalt allzu wörtlich. ... und andere Kinderaktionen eingerichtet. Das war wohl ein wahrer „Sitzungs-Hammer“, den die Alzheimer Karnevalisten des AKV am vergangenen Wochenende ihren Gästen aus nah und fern boten. (red) Dieser Termin hat sich bereits eingeprägt: Zum 55. September 2006 um 21:00 Uhr Bogenschützen, Brotbäcker und "Brings" MAYEN. Der Schiefer-Wanderweg I ist mit 10km etewas kürzer als der Schiefer-Wanderweg II (12km). Die Schiefer, die nicht von den Landleuten hiesiger Gegend aufgekauft werden, wandern per Bahn von Mayen ab meistens in Niederland, nämlich in die Bezirke Köln und Düsseldorf. Beide führen von Kehrig zu den ehemaligen Bausberg-Schiefergruben. Tolles Bühnenbild, tolle Deko, toller Service, tolle Stimmung, auch durch die Live Musik des „ Das Bergwerk unter Tage faszinierte durch seine ganz eigene Atmosphäre und erinnerte die Goffarts daran, dass auch Mitglieder ihrer Familie einst Arbeit und Brot in der Mayener Steinindustrie gefunden hatten. „Noch achtzig Meter tiefer in den dunklen Berg – es müßte nun doch bald eigentlich in die Höhe gehen mit mir, wenn das Zigeunerkind meine Zukunft recht schaute!”